DIE GENERALITAT KEINE AUSGABEN FÜRS REFERENDUM

DIE GENERALITAT KEINE AUSGABEN FÜRS REFERENDUM

Die Regierung teilt dem Richter mit, dass die Generalitat, laut dem Bericht einer im September verhafteten Beamtin, keine Ausgaben fürs Referendum vom 1. Okt. gemacht hat Ein anderer Bericht der Generalwirtschaftsprüferin bestätigt, dass nur 25.500€ für die Wartung eines schon bestehenden Programms ausgegeben wurden. Die sp. Regierung hat dem Leiter des Amtsgerichtes Nr. 13 in Barcelona, José Antonio Ramírez Sunyer,…

GIB KEINEN EURO FÜRS DAS REFERENDUM AUS

GIB KEINEN EURO FÜRS DAS REFERENDUM AUS

 Montoro gibt zu, die Generalitat hat kein Euro fürs Referendum des 1.Okt. ausgegeben Die Regierung hat mehrere Berichte des leitenden Richters der 13. Strafgerichtskammer des Amtsgerichtes von Barcelona, José Antonio Ramírez Sunyer, gesendet, in denen zugegeben wird, dass die Generalitat keine öffentlichen Gelder für das vom Verfassungsgericht als gesetzwidrig erklärte Referendum vom vorigen 1. Oktober ausgegeben hat. Unter diesen Berichten…